Gedenktafel für Synagoge in Anklam

Gestern wurde am Standort der ehemaligen Synagoge in Anklam, in der Mägdestraße/ Ecke Mauerstraße, eine Gedenktafel enthüllt. Sie erinnert an das jüdische Leben in der Stadt. Über 300 Juden hatten einst in Anklam gelebt.

Es freut mich, dass sich viele Unterstützer und Spender gefunden haben.

Der Nordkurier berichtet:

Nordkurier-Artikel vom 11.04.2019

Die neue Gedenktafel zeichnet die Geschichte des jüdischen Lebens und der Synagoge in Anklam in deutscher, englischer, polnischer und schwedischer Sprache nach.