Aus dem Landtag: Schwimmunterricht Thema im Bildungsausschuss

Gestern wertete der Bildungsausschuss des Landtages Mecklenburg-Vorpommern die Anhörung im Landtag zur Situation des Schwimmunterrichts in Mecklenburg-Vorpommern aus. Hierzu die Pressemitteilung der CDU-Fraktion im Landtag Mecklenburg-Vorpommern:

Dr. Matthias Manthei: „MV kann schwimmen“ als erster wichtiger Schritt zur Verbesserung der Schwimmfähigkeit

In den letzten Jahrzehnten ist der Anteil der Grundschulkinder, die über sichere Schwimmfähigkeiten verfügen, gesunken. Hierzu erklärt der CDU-Abgeordnete, Dr. Matthias Manthei:

„Die Anhörung im Bildungsausschuss war auf hohem Niveau. Die Sachverständigen schilderten praktische Probleme der Schwimmausbildung im Land und zeigten Lösungsansätze auf. Insbesondere der Vertreter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen erläuterte das dort seit zehn Jahren sehr erfolgreich praktizierte Schwimmprogramm ‚NRW kann schwimmen‘.
Dank der Initiative der CDU-Fraktion wurden im Haushalt die finanziellen Voraussetzungen geschaffen, dass ein dem NRW-Programm entsprechendes Programm ‚MV kann schwimmen‘ nunmehr aufgelegt werden kann. Mit diesem Programm werden schwimmsporttreibende Vereine darin unterstützt, Schwimmkurse in den Schulferien anzubieten. Hierfür stehen für dieses und nächstes Jahr 50.000 Euro zur Verfügung. Wir haben damit die erste Voraussetzung geschaffen, um mehr Kinder in Mecklenburg-Vorpommern frühzeitig zu sicheren Schwimmern auszubilden.“