Eisdiele in Sarnow: Aussichten auf Wiedereröffnung

Wiederholt hatte ich mich im Energieministerium in der Angelegenheit Eisdiele Sarnow erkundigt und um Klärung im Sinne der Gemeinde gebeten. Nach aktuellem Sachstand bestehen gute Aussichten, dass die Eisdiele fortbestehen kann.

Es ist geplant,

– die zulässige Höchstgeschwindigkeit im Bereich der Eisdiele auf 70 km/h herabzusetzen und ein Überholverbot anzuordnen (durch die Straßenverkehrsbehörde des Landkreises VG),

– dem Betreiber eine Sondernutzungserlaubnis zu erteilen (durch das Straßenbauamt), sobald die Zufahrt so geregelt ist, dass stets vorwärts auf den Parkplatz und auf die Bundesstraße gefahren wird. Die Zufahrt soll zudem möglichst weit in Richtung Ortslage (westlich) angelegt werden, um die Sicht zu verbessern. Die Bäume der Allee dürfen laut der unteren Naturschutzbehörde nicht gefällt werden. Zudem soll ein Kundenparkplatz auf dem Hof der Eisdiele, also hinter dem Haus, errichtet werden.

Als Zeitplan für die Erteilung der Sondernutzungserlaubnis ist die Zeit bis zum Saisonbeginn 2021 vorgesehen. Bis dahin sollen die baulichen Voraussetzungen geschaffen werden.

Ich würde mich sehr freuen, wenn alle Voraussetzungen für die Sondernutzungserlaubnis geschaffen werden und die Eisdiele ihren Betrieb fortsetzt. Die Eisdiele ist sehr beliebt nicht nur bei Touristen, sondern vor allem auch bei Einheimischen. Sie ist ein Gewinn für die Gemeinde Sarnow und die Region.

Der Nordkurier berichtete am Donnerstag: