Rettungsdienst trifft oft zu spät in Spantekow ein

Rettungsdienst trifft oft zu spät in Spantekow ein

Laut einer Antwort des Landkreises auf eine Kleine Anfrage zur Erfüllung der Hilfsfrist in der Gemeinde Spantekow lag die durchschnittliche Hilfsfrist in diesem Bereich im Jahr 2017 bei 16:35 Minuten. Dazu erklärt Dr. Matthias Manthei:

„Der Rettungsdienst braucht regelmäßig zu lange bis er in Spantekow eintrifft. Besonders lange warten müssen die Bürger in den Ortsteilen der Gemeinde. Schlusslichter sind Janow, Japenzin und Rehberg. Dort dauert es durchschnittlich mehr als 20 Minuten, bis Hilfe eintrifft. In Rehberg brauchte der Rettungsdienst ganze 26:08 Minuten zum Einsatzort.
Im Notfall zählt aber jede Minute. Deshalb ist eine durchschnittliche Hilfsfrist von zehn Minuten gesetzlich festgeschrieben. Die Gemeinde Spantekow liegt vielfach deutlich darüber.

Die Bürger der Region haben in Notfällen das Nachsehen. Dass diese Gegend so schlecht versorgt ist, darf nicht einfach hingenommen werden. Die Bürger im ländlichen Raum sind keine Bürger zweiter Klasse.

Soweit der Landkreis auf die Randlage der Gemeinde verweist, überzeugt dies nicht. Sicher dauert die Fahrt eines Rettungswagens nach Japenzin länger als innerhalb der Stadt Anklam. Dennoch darf es nicht so lange dauern, dass die gesetzlich vorgeschriebene Hilfsfrist überschritten wird.“

Der Nordkurier berichtet.