Vor Ort im Wahlkreis: NABU-Stiftung will Land in Vorpommern überschwemmen

Am Montag dieser Woche besuchte ich gemeinsam mit meinem Fraktionskollegen Ralf Borschke MdL​ eine Informationsveranstaltung in Bugewitz am Stettiner Haff.

Die NABU-Stiftung „Nationales Naturerbe“ informierte Einwohner der Gemeinde über ihren Plan, den Wasserstand im angrenzenden Naturschutzgebiet „Anklamer Stadtbruch“ dauerhaft um 30 cm zu erhöhen.

Die Einwohner befürchten dadurch Wasserschäden in ihren Häusern. Die NABU-Stiftung konnte keine Auskünfte über die Auswirkungen ihres Plans geben. Jedwede Untersuchungen fehlen. Auch die Stiftung hält Schäden am Eigentum der Anwohner für nicht ausgeschlossen und kündigt für den Fall an, ihre Maßnahmen wieder zurück zu bauen.

Ich halte das Vorgehen für inakzeptabel. Die Sorgen der Einwohner sind ernst zu nehmen. Vor Beginn einer Maßnahme ist über deren Folgen nachzudenken.

Das Thema haben wir auf die Tagesordnung des Landtages in der nächsten Woche gesetzt:

http://www.dokumentation.landtag-mv.de/parldok/dokument/41816/verkauf_des_anklamer_stadtbruchs.pdf