Wahlalter an Volljährigkeit gebunden lassen

Die Fraktion Freie Wähler/BMV hat in der heutigen Landtagsdebatte den Antrag der Linken zur Absenkung des Wahlalters bei Landtagswahlen auf 16 Jahre erneut abgelehnt.

Hauptsächlich, wie der innenpolitische Sprecher und parlamentarische Geschäftsführer der Fraktion, Dr. Matthias Manthei in seiner Rede begründete, weil die Wahlfähigkeit für gesetzgebende Parlamente mit der Volljährigkeit verbunden sein soll.

Das ist nun mal erst mit 18 Jahren. Bei den Kommunalwahlen, zu denen auch schon 16 Jährige Jugendliche aufgerufen sind, sieht es etwas anders aus: Kommunalparlamente sind nicht mit der Gesetzgebung beauftragt.